house-of-brandsmonoma-landscape
  • News
  • 27. Jan. 2022

Bewohner engagieren sich für ein sicheres und sauberes Quartier

Das Tuinstraat-Quartier in De Bilt, Niederlande, ist ein altes und beliebtes Wohngebiet. Es bietet angenehme ein attraktives Umfeld, alte Bäume, alte Fassaden und vor allem eine gut funktionierende Nachbarschaft. Die 179 Häuser haben jedoch einige Mängel, die teilweise auf ihr Alter zurückzuführen sind. Dazu gehören Feuchtigkeit und Zugluft, aber auch Asbest und überfällige Einbruchssicherungen. Die SSW-Wohnungsbaugesellschaft, die Gemeinde und die Mieter arbeiten deshalb an einem Zukunftsplan, in dem die Wohnungen verbessert werden und das schöne Viertel erhalten bleibt.

groendag-tuinstraatkwartier-2

Dieser Plan ist noch mitten in der Entstehung. Die Wohnungsbaugesellschaft wägt derzeit noch ab: Wird sie abreißen, renovieren oder eine Kombination aus beidem anwenden? Mittlerweile herrscht Aufbruchstimmung in der Siedlung. Jedoch ist es für den Eigner nicht mehr möglich, neue, reguläre Mietverträge abzuschließen. Für die Wohnungsbaugesellschaft ist der daraus resultierende Leerstand ein wichtiges Thema. Denn grundsätzlich soll die lokale Gemeinschaft erhalten bleiben. Deshalb bieten wir eine passende Lösung, auf der Grundlage des niederländischen Leerstandsgesetzes,an.

Geeignete Nutzer für eine gute Nachbarschaft

Momentan verwalten wir etwa 45 der 179 Wohnungen im Bezirk. Es ist absehbar, dass diese Zahl stetig wachsen wird. Um den sozialen Zusammenhalt im Quartier zu erhalten, ist es wichtig, dass wir eine optimale Mischung zwischen Zeit- und Dauermietern arrangieren. Menschen, die zu Monoma passen, sind für diese Herausforderung besonders geeignet. Es sind engagierte Bewohnerinnen und Bewohner, die sich trotz des vorübergehenden Charakters ihres Aufenthalts gerne für ihr Umfeld einsetzen.

Green Day

Ihr Engagement für ihr Quartier wurde Ende Oktober letzten Jahres deutlich. Damals organisierten wir in Zusammenarbeit mit der Woonstichting SSW, der Gemeinde De Bilt, einen "Green Day" mit dem Ziel, das Viertel gemeinsam zu verschönern. Die Teilnehmer schenkten den Grünflächen viel Aufmerksamkeit. Am Ende des Tages sah die Umgebung deutlich besser aus. Es sind Initiativen wie diese, die dafür sorgen, dass alle gerne zusammen leben, egal ob für kurze oder lange Zeit.

Das inspiriert uns auch zu anderen gemeinsamen Aktivitäten.

Tuinstraat-Quartier Bewohner

Neueste Nachrichten